GammaTech Electronic
 
 

Sie sind Besucher Nr.:

360

»Radiomuseum«

»Philips Aachen D 53 AU«

 

zurück

Wohl ein Spitzenklasse-Gerät der dreißiger Jahre, mit innovativem, in alle Richtungen bewegbarem  Bedienknopf für Senderwahl, Lautstärke und Klang.  Dazu noch zum Herausziehen, für die Abschaltung der Sendersuchautomatik. Mit dem hinteren Rad wählt man den gewünschten Wellenbereich. Mit der  auf/abwärts Bewegung stellt man die Lautstärke ein, recht/links Bewegung, für die Bandbreite und Klangeinstellung.  Dazu ist der Knopf noch zum drehen für die Sendereinstellung. Alle Funktionen werden über Seilzüge, zu  den  auf dem Chassis montierten  Stellelementen übertragen.

Eine weitere Besonderheit ist das „Festklammern“ an einem gefundenen Sender. Funktioniert in etwa so: Zunächst ist das Radio stumm geschaltet, (sofern kein Sender eingestellt ist) geht man dann auf Sendersuche, durch Drehung des Abstimmknopfes, wird dieser bei gefundenem Sender und exakter Einstellung, blitzartig blockiert. Mit einer definierten, gewissen Dreh- Kraftaufwendung löst die Bremsvorrichtung wieder, bis zum nächsten gefundenen Sender, usw. usw.. Realisiert wurde  diese Technik mit einer elektromagnetisch betätigten „Scheibenbremse“ auf der Drehknopfachse.  Ein wirklich besonderes Erlebnis mit diesem Gerät auf Sendersuche zu gehen, aber leider  nur noch in den Abend und Nachtstunden, da am Tage, durch Abschaltung der meisten MW-Sender,  nur noch wenig zu hören ist. Das Gerät hat Dank seiner 8 Röhren und der 7-Kreis- Super-Schaltung, sehr gute Empfangseigenschaften und bringt einen  schönen Klang, sowie hervorragende Lautstärke.

Auf dem 1. Foto mit einem GammaTech Modulator.

Die weiteren Bilder zeigen das Chassis und die Verdrahtung, sowie die Seilzugmechanik der „Einknopfbedienung“.